Spielordnung 2018
Neuerungen in neuer Farbe (2018)

 

Turniere:

In der Regel findet in der Hauptsaison jede Woche und zwar mittwochs ein Wochenturnier (Stableford) statt und

am letzten Freitag des Monats zusätzlich ein Monatsturnier (Zählspiel). An Feiertagen ändern sich die Tage siehe Internet.

In der Monatsturnierwoche findet das Wochenturnier in der Regel am Dienstag statt.

In der Nebensaison kann auch am Dienstag oder Donnerstag gespielt werden, je nach günstigeren Angebotslage der Clubs.

„Grundsätzlich gilt im German Swiss Golfclub vom 1 April bis zum 30 November die sogenannte Winterregel. Das heisst: Auf dem Fairway, darf jeder seinen Ball markieren, aufnehmen, reinigen und innerhalb einer Scorekarte, nicht näher zur Fahne, besserlegen. Dies ist ab sofort gültig und gilt für alle Plätze, die der German-Swiss Golfclub, in Thailand, in dieser Zeit spielt.“ (Aug. 2018)

Aufgrund temporärer Wetterverhältnisse, kann die Spielleitung jedoch vor Turnierbeginn,
die Winterregel erweitern oder ganz absagen. (Aug. 2018)

 

Die Spielart, Ort und Zeitpunkt der einzelnen Turniere werden vom Club frühzeitig ausgeschrieben und auf der Webseite bekannt gegeben.

Grundsätzlich wird über ca. 6300 Yards gespielt. Bei speziellen Verhältnissen entscheidet der Captain/Spielleitung über die Verlegung auf einen kürzeren oder weiteren Abschlag vor Ort.

Seniorenregelung -Neu

Ab 2016 gibt es testweise eine Seniorenregelung: Für Spieler über 60 Jahre mit einem HCP über 18,5 (Vorgabenklasse 4) ist der Abschlag eine Tee-Box vor dem Herrenabschlag. Dies hat einen Verlust von 2 Stablefordpunkten bzw. 2 zusäzliche Schläge beim Zählspiel zur Folge. “ Eine extra Senioren Wertung macht die Spielleitung grundsätzlich von der Anzahl der Spieler abhängig“. (Aug. 2018)

“ Ein Spieler der die Voraussetzungen wie Alter und Handicap erfüllt kann sich von Woche zu Woche von Platz zu Platz dafür oder dagegen entscheiden. Es besteht keine Senioren Abschlags Pflicht. Die Spieler haben ihre Entscheidung bis spätestens vor dem ersten Abschlag der Spielleitung mitzuteilen. Die Entscheidung kann während einer Runde nicht geändert werden. (Aug. 2018)

Nach einer Testphase wird endgueltig über diese Regelung entschieden!

  1. Turnier-Anmeldung:

                  Member:

Alle Teilnehmer haben sich bis spätestens 2 Tage vor dem Turnier auf der Webseite via Doodle link anzumelden.

                  Gäste:

Gäste, die zum ersten Mal mitspielen, müssen ihr aktuell gültiges Handikap nachweisen (aktuelle DGV-Mitgliedskarte, Stammvorgabe des Clubs, etc.).

oder

nach 3-maligem Mitspielen erreicht der Gast ein vom German-Swiss anerkanntes Handicap und ist gewinnberechtigter Gast, siehe Preise.

Der Gast kann am freiwilligen Birdie-Pool teilnehmen. Ausschüttung nur aus dem Tages-BirdiePool. (Jan. 2017)
Die Spielleitung hat jederzeit das Recht das Handicap bei Gästen der Spielleistung anzupassen.

                 Frauen Senioren Gästewerteung

Sollten bei einem Mittwochs- bzw. Monatsturnier mehr als 20 Spieler und Spielerinnen teilnehmen und die Anzahl der Frauen, Senioren mehr als 20 % der gesamten Teilnehmer betragen, so kann die Spielleitung jederzeit bei der Preisvergabe eine extra Frauenwertung vornehmen.

—          2.Gebühren:

a) Für das Wochenturnier bezahlen Mitglieder 100 Baht, Gäste 300 Baht.

Bei den Wochenturnieren werden ca. 2/3 als Preise wieder ausgeschüttet.

b) Für das Monatsturnier bezahlen die Mitglieder einen vom Vorstand festgesetzten Betrag zwischen 200.- und 600.- Baht. (Jan. 2017)

Die Gäste bezahlen 300.- Baht mehr.

Gäste können an den Monatsturnieren die Bruttowertung nicht gewinnen, Netto, etc.,  ja. Sollte jedoch eine ausreichende Anzahl an Gästen teilnehmen, kann/wird eine extra Gästewertung vorgenommen (werden).

Das Monatsturnier startet um ca. 11 Uhr, das Essen wird auf 19.00 Uhr angesetzt. (Siegerehrung nach dem Essen) Jan. 2017

Das Startgeld ist bis spätestens 15 Minuten vor der offiziellen Startzeit des ersten Flights zu bezahlen, damit die Kassierer auch noch spielen koennen (wir haben kein Sekretariat)

      3.Preise

1. Im Monatsturnier gibt es: 1 Brutto- (nur Member) und 2 Nettosieger je nach HCP-Klasse, sowie Longest drive und Nearest to the pin.

Den Bruttopreis kann nur ein Member, die Nettopreise etc., können gewinnberechtigte Gäste auch gewinnen.

Im Monatsturnier gibt es einen Bruttosieger, der 500 -1500 Baht erhält, je nach Spieleranzahl.

Die Netto-Preise können Geld- Sachpreise oder Voucher sein.

Zusätzlich gibt es Sachpreise oder Voucher für Longest Drive Männer, Longest Drive Frauen/Senioren, sowie Nearest to the pin, an Par 3 Löchern.

Der Longest Drive Frauen wird nur bei mindestens 4 gewinnberechtigten Frauen/Senioren vergeben. Spielen weniger als 4 gewinnberechtigten Frauen/Senioren gibt es nur einen gemeinsamen Longest Drive für Frauen/Männer/Senioren/gewinnberechtigte Gäste.

Die Siegerehrung findet immer am Abend in einem vorher angegebenen Lokal statt.

Für das Essen ist normalerweise gesorgt. (Ausser bei geringer Teilnehmerzahl), ab Jan. 2017

Wenn ein Sieger nicht anwesend ist, verfällt sein Preis. Es gibt ein Nachrücken.

Für die besten nicht gewinnberechtigten Gäste/den besten Gast gibt es Gastgeschenk/e

2. In den Wochenturnieren gibt es pro eingeteilter Handicapklasse, 2 Netto-Sieger, als 1ter  und 2ter Sieger

Gewinnberechtigte Gäste können bei den Wochenturnieren (nach 3-maligem Mitspielen,etc. ) gewinnen. (Siehe Anmeldung)

Bei den Wochenturnieren werden ca. 2/3 als Preise wieder ausgeschüttet.

Mitglieder spielen freiwillig einen Birdiepreis aus, der aus den eingezahlten Beiträgen entsteht. Gäste können auch gewinnen, werden aber nur vom Tageseinsatz ausbezahlt.

 –

 

4.Regeln und Etikette

Wir spielen nach den internationalen Golfregeln (siehe Menüpunkt Golfregeln) und halten die Etikette ein.

Bei groben Verstößen gegenüber der Etikette und bei Beleidigungen kann der Captain eine Verwarnung aussprechen. Bei wiederholtem Verstoß kann vom Vorstand eine Spielsperre von bis zu 4 Wochen ausgesprochen werden. Bei nochmaligem Verstoß kann der Vorstand den Spieler von dem Spielbetrieb ausschließen.

Flighteinteilung und Start

Die Flighteinteilung wird vom Spielleiter erstellt und ist der ausgelegten Liste bei der Abgabe des Startgeldes zu entnehmen.

Bei den Wochenturnieren wird bei der Flighteinteilung versucht, dass jeder einmal mit jedem eingeteilt wird, sowie jeder einmal in einem vorderen, mittleren Flight bzw. hinteren Flight (hoch,mittel,tief) spielt. Es wird darauf geachtet, dass man möglichst wechselnde Flightpartner hat (die letzten beiden Turniere werden berücksichtigt)

Bei den Monatsturnieren wird nach dem Handicap eingeteilt, wobei die Spieler mit den niedrigen Handicaps zuerst spielen.

Der Wunsch mit bestimmten Spielern in einem Flight zusammen zu spielen kann bei der Doodle-Seite eingetragen werden. (Jan. 2017)

Wir spielen vorgabewirksame Turniere und keine Privatrunden!

Jeder Spieler muss sich erkundigen und muss 10 Minuten vor seiner angekündigten Abschlagszeit am Tee sein, um auf eventuelle Veränderungen, z.Bsp.des Starters/ des Marshalls, reagieren zu können.

Der jeweils beste Spieler eines Flights sorgt dafür, dass der Flight pünktlich startet oder nimmt eventuell nötige Veränderungen vor.

Scorekarten, Aufschreiben der Schlagzahlen

Die Scorekarte bekommt der Spieler beim Bezahlen des Greenfees oder vom Caddy.

Jeder Spieler trägt eigenständig seinen Namen und sein aktuelles Handicap ( bitte mit Startliste vergleichen) ein. Eine Abweichung hat der Spieler zu vertreten, d.h. Disqulifikation.

Zu Beginn des Spiels werden die Scorekarten getauscht.

Wenn ein Spieler einlocht, sagt er laut und deutlich zu seinem Zähler die Anzahl der Schläge und zwar in der Sprache, die der Zähler kennt und versteht.

Der Spieler ist für seine Scorekarte selbst verantwortlich und diese wird nach dem Spiel unterschrieben an den Spielleiter übergeben.

Gibt es auf der Runde Probleme bei der Regelauslegung, so ist ein Regelball zu spielen, der vom Spielleiter und einer weiteren Person beurteilt und entschieden wird

Sicherheit

Mitspieler müssen sich aus Sicherheitsgründen im Rahmen der DGV/Etikette im hinter der Linie des schlagenden Spieles aufhalten.

Strafen für Verstoß (Absage oder zu spät)

Spieler, die sich für ein Turnier angemeldet haben und zu spät erscheinen, ziehen folgende Strafen auf sich:

Zu spätes Erscheinen: (d.h. der ihm zugeteilte Flight hat bereits abgeschlagen)
– Stableford: 2 Strafpunkte
– Zählspiel : 2 Strafschläge
– Lochspiel : Lochverlust

Hat der nachfolgende Flight bereits schon vollzählig abgeschlagen, so wird der Spieler disqualifiziert und kann dann nur noch ohne Wertung Spielen spielen.

Sollte ein Spieler sich anmelden und dann aber unentschuldigt fernbleiben (die Absage kann telefonisch bis spätestens 60 Minuten vor dem Start oder, wenn der Captain bzw. kein Member telefonisch ereeichbar ist, auch per SMS erfolgen), so zahlt er bei der nächsten Teilnahme eine Strafe von 300,- THB. Zahlt er die Strafe nicht, so hat er für die nächste Teilnahme keine Spielberechtigung.

Schönes Spiel
Golfer wünschen sich vor dem 1. Schlag „Ein schönes Spiel“.

Der Spielführer/der Präsident
Pattaya, im Januar 2017 / August 2018