Man kann durchaus von einem Jubiläum sprechen. Es war die 5. Auflage des Swiss House Cup, die von Andy dem echten Schweizer gesponsert wurde. Gespielt wurde dieses Mal auf dem Kurs in Treasure Hill.

treasure hillBei diesem Kurs scheiden sich die Geister, während die Einen immer wieder begeistert sind, hassen ihn die Anderen regelrecht. Unbestreitbar ist es einer der schwierigsten Kurse in der Region. Zusätzlich sind an einigen Löchern noch Bauarbeiten (Nebensaison!) im Gang, so dass der Schwierigkeitsgrad noch leicht erhöht wurde. Nichts desto trotz waren die Bedingungen wieder für Alle gleich. Das Wetter spielte an diesem Tag auch mit und so blieben nicht mehr viele Ausreden für schlechtes Spiel übrig.

Was uns, den Veranstalter German-Swiss-GC, etwas Kopfzerbrechen machte, war die Anzahl der Teilnehmer. Ganze 30 Spielerinnen und Spieler fanden sich zu der Veranstaltung ein. Wir sind der Meinung, dass es durchaus ein paar mehr hätten sein können. Wenn eine Veranstaltung dieser Art nicht mehr angenommen wird, dann muss man sich schon fragen, was man in Zukunft noch anbieten soll.

Diejenigen, die den Weg nach Treasure Hill gefunden haben, haben bestimmt nicht bereut dabei gewesen zu sein. So können wir nur hoffen, dass im nächsten Jahr ein paar mehr Teilnehmer diese Veranstaltung unterstützen

An dieser Stelle wollen wir nun den Gewinnern die Ehre geben:

Bruttosieger und Gewinner des Swiss House Cups
Thomas RechsteinerHdcp 1388 Schläge
Nettosieger
1. Arthur Nagel Hdcp 2393/70 Netto
2. Ernst SommerHdcp 25101/76 Netto
3. Andre UmeHdcp 1390/77 Netto
Damenwertung
1. Wilailuck SommerHdcp 2698/72 Netto
2. Onsakun NudangHdcp 14100/86 Netto
Gästewertung
Andreas GrenacherHdcp 28102/74 Netto
Rene GrafHdcp 26103/77 Netto
Pierre EperonHdcp 36115/79 Netto

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und weiter so!!!

Der Abend bei Andy war dann wieder ein richtiger Festschmaus. Leider waren auch zu der Abendveranstaltung nicht alle Teilnehmer erschienen (auch einige Gewinner fehlten) was schon wirklich zu denken gibt. Diejenigen, die da waren ließen sich die Stimmung nicht verderben. Einen großen Anteil daran hatte wie immer die Zusammenstellung des Menüs. Über die Qualität des Essens bei Andy im Swiss House braucht man eigentlich kein Wort mehr verlieren, es ist immer hervorragend. Geboten wurden an diesem Abend Suppe, Salat, Wurstteller und als Hauptspeisen Coc au Vine, Raclette und Fondue mit zwei verschiedenen Sossen. Abgerundet wurde die ganze Geschichte mit der schon allseits berühmten Schwarzwälder Kirschtorte. Herz, was willst Du mehr!

Nach dem Essen führten der Präsident des German-Swiss-GC Ernst Baumann und der Mitorganisator Christoph Balzli die Siegerehrung durch. Andy und seine Mitsponsoren hatten wie immer ein dickes Paket an Preisen geschnürt. Die Palette reichte von guten Weinen über Gutscheine für Andy’s Swiss House und diverse andere Sachen. Zu guter Letzt kamen vom Nachbarn Amigo noch einige Tüten mit T-Shirts zur freien Verfügung.

Der Abend klang mit vielen Gesprächen, wie immer nicht nur über Golf, mit der einen oder anderen Flasche Wein oder einem Singha aus. Alle waren sich einig, es war eine schöne Veranstaltung und sollte auch Bestandteil des Kalenders 2014 sein.

In diesem Sinne viel Spaß beim Golf, Gesundheit und bis bald Euer

 

Helmut Wolf

Sekretär German-Swiss-Gc